Johannes Eder

 

Hauptstraße 9

86825 Bad Wörishofen

 Telefon  0 82 47 / 34 00 1

Fax  0 82 47 / 33 20 43 

info@geldEder.de

www.geldEder.de

BaFin Reg.-Nr. 121818

 

Verehrte Leserin,

sehr geehrter Leser,

 

der „DFeTAp 61“ der Deutschen Bundespost ist ein schnurgebundenes Wählscheibentelefon. Es wurde nur in „kieselgrau“ produziert.
Spitzname: Graue Maus. Kein Bauteil stammte von früheren Apparaten. Die völlige Neukonstruktion war kompakter, handlicher und leichter als seine Vorgänger. Es galt bei seiner Einführung als Luxusobjekt.
1963 verfügten 19 % aller Haushalte über einen Telefonanschluss. In den Neunzigern war ein  Wählscheibentelefon selbstverständliches Gebrauchsgut.

 

Altbewährt, aber nicht mehr zeitgemäß: Heutige Geräte haben sich – als Nachfahren der Grauen Maus – gegen Wählscheiben-Fernsprech-Apparate durchgesetzt. Mit Tasten, Display, Anrufbeantworter und „ohne Schnur“. Die Vorzüge überzeugten. Die Bedienung wurde erlernt und verstanden - irgendwann konnte man damit umgehen.

 

Tagesgeld und Festgeld war in den letzten Jahrzehnten die gebräuchlichste Sparform. Verständlich, sicher, schnell verfügbar, akzeptable Verzinsung. Wenn ich stets damit Erfolg habe, prägt sich das ein. Aber heute? Freilich steht auf einem Festgeldauszug mit 10.000 Euro auch künftig 10.000 Euro drauf. Zumindest Sicherheit wird  so suggeriert. Allerdings: Zinsen? Geldentwertung? Ist das vertraute Tagesgeld/Festgeld auch heute noch eine sichere, zeitgemäße Anlage?

 

Mein Name ist Johannes Eder, Ur-Wörishofer, Bankkaufmann und Versicherungsfachmann mit bald  30 Jahren Berufserfahrung. Seit Gründung meiner Agentur 1997 erfolgt die Kundenberatung konstant durch mich persönlich. Ein Kunde hat mir mal bestätigt: „So verständlich hat´s mir noch nie jemand erklärt.“ Und nannte mich gleich „Erklär-Bär“. Da mir mein Beruf wirklich Spaß macht, tue ich dies gerne: Ich stelle interessierten Anlegern die „Nachfahren“ von Tagesgeld und Festgeld vor.

 

Werfen Sie diesen Brief weg, falls Sie mit der Verzinsung Ihrer Sparanlagen zufrieden sind.  Ansonsten rufen Sie mich unter 08247 / 34 00 1 an, sofern Sie mindestens 7.500 Euro - besser noch über 30.000 Euro - zu Null-Komma-Zins liegen haben. Wir vereinbaren einen Termin und  unterhalten uns ungestört bei einer Tasse Kaffee. Ich zeige Ihnen, wie sichere, zeitgemäße Anlagen funktionieren oder wie man die altbewährte „Graue Maus“ Tagesgeld/Festgeld etwas verbessern kann. 

 

 

Bad Wörishofen, im Jahre 2015

 

Ihr Johannes Eder

 

 

PS: Ab sofort kommt Ihnen immer beim Telefonieren in den Kopf:  Vielleicht gibt's beim geldEder ja tatsächlich ganz vernünftige Möglichkeiten ...

 

Die Anlageberatung und die Anlagevermittlung im Sinne des Kreditwesengesetzes (KWG) biete/n ich/wir Ihnen als vertraglich gebundene/r Vermittler im Sinne des KWG im Auftrag, im Namen und für Rechnung der Fürst Fugger Privatbank Aktiengesellschaft, Maximilianstr. 38, 86150 Augsburg an.

 

Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© geldEder.de